DEN DARM AUF ABNEHMEN "PROGRAMMIEREN"

AdobeStock_83252783

 

Joggen am Abend oder im Fitnessstudio kann ein gutes Mittel sein, allerdings kann man auch mit einigen simplen Tricks den Körper selber dazu bringen, effizienter zu arbeiten.

 

Der Schlüssel darin liegt in den kleinen Bakterien, die jeder Mensch im Darm hat

Diese erledigen unterschiedlichste Aufgaben, unter anderem die Aufnahme und die Speicherung von Nährstoffen.

Die Darmflora effektiv nutzen: Die Bakterien im Darm haben also auch viel mit dem körpereigenen Stoffwechsel zu tun. Kann die Darmflora schneller arbeiten, wird die aufgenommene Nahrung effizienter verwertet und nicht als lästiges Fettpolster gespeichert.

Um die Aktivität der kleinen Helfer zu steigern, muss man etwas an der Ernährungsschraube drehen. Die Bakterien brauchen selbstverständlich selbst Nährstoffe für ihren Metabolismus und können außerdem bestimmte Nährstoffe besser und schneller verwerten als andere.

AdobeStock_123446824

Dieses Trimmen der Darmflora funktioniert natürlich nicht von heute auf morgen. Man muss den Bakterien Zeit geben, sich zu adaptieren und nach einiger Zeit wird man positive Effekte wahrnehmen. Um den gewünschten Effekt zu erzielen, musst du konsequent und diszipliniert über mehrere Wochen deine Ernährung anpassen.

Greife deinen körpereigenen Mikroorganismen unter die Arme

Wenn Du die Anforderungen an deine Darmflora immer wieder änderst, dann können sich die Bakterien nicht auf eine effiziente Verwertung der Nahrung einstellen. Diät-Shakes, in denen ganz viele unterschiedliche Mikronährstoffe enthalten sind, wirken dem gewünschten Effekt beispielsweise klar entgegen.

Zu vermeiden sind auch Low-Carb-Diäten. Viele Leute schwören darauf, aber deine Darmflora wird sich nicht darüber freuen, wenn du die Aufnahme deiner Kohlenhydrate auf ein Minimum reduzierst.

Denn: Die Hauptnahrungsquelle der Bakterien im Darm ist Glucose, also Einfachzucker, in den die aufgenommenen Kohlenhydrate im Laufe der Verdauung gespalten werden. Streichst du sie aus deinem Ernährungsplan, werden sich die Mikroorganismen im Darm komplett umstellen, um ihren eigenen Stoffwechsel zu erhalten. Die positiven Effekte auf den zu stärkenden Stoffwechsel werden in dem Zuge vernachlässigt.

Lege dir einen genauen Plan zurecht

 

AdobeStock_194717411

Halte Dich an einen genauen Plan. Foodmanager bietet hier zum Beispiel eine gute Option, die dich vier Wochen lang auf den richtigen Kurs bringt und deinen Stoffwechsel somit optimiert.

Im Optimalfall kombiniert man mehrere Strategien wie beispielsweise die Aufnahme von wenig Fruchtzucker sowie eine ausreichende Versorgung mit Ballaststoffen, um die Darmflora ausreichend zu unterstützen.

Mit den richtigen Tipps und Tricks bei der Ernährung kann man so die gewünschten Effekte erzielen und die Problemzonen angreifen, denn ein erhöhter Stoffwechsel greift auch auf resistente Fettpolster zurück. Da die meiste Verdauung im Schlaf passiert, arbeitet dein Körper also, während du schläfst, aktiv mit dem erhöhten Stoffwechsel an deinem Gewicht. Besorge dir am besten eine gute Anleitung und zieh diesen Plan konsequent durch!

?>
info@foodmanager.net